Die Herausforderung für Vakuumpumpen hängt von den jeweiligen Restgasen ab, welche sich noch in den "leeren" Flaschen befinden. Dabei kann es sich um Luft und Feuchtigkeit (wenn die Flasche neu ist) oder auch um aggressive Prozessgase handeln, z.B. solche, die in chemischen oder Halbleiteranwendungen verwendet werden. 
Die Wahl der richtigen Vakuumpumpe hängt daher von der Art des Gases ab.
In der Vergangenheit wurden üblicherweise zweistufige, ölgedichtete Drehschieber-Vakuumpumpen verwendet. Heutzutage sind jedoch trocken verdichtende Pumpen mehr und mehr zum Standard geworden, da diese auch mit aggressiven Gasen umgehen können.

Leybold bietet ein komplettes Vakuum-Produktportfolio von Vakuumpumpen an, um die Anforderungen jedes Gasproduzenten zu erfüllen.