Der Transport der Beutel in die Kammern erfolgt entweder manuell oder automatisch über ein Fließband. Zunächst wird die Luft aus den Tüten evakuiert und im Anschluss durch ein Gasgemisch mit Anteilen aus O2, CO2 oder N2 (modifizierte Atmosphäre) ersetzt. Nachdem die Beutel automatisch thermisch verschweißt wurden, wird die Kammer belüftet und die Tüte mit den verpackten Lebensmitteln entfernt. Der Prozess wird mit der nächsten Charge fortgesetzt.

Typisches Vakuumsystem:

Einstufige, ölgedichtete Drehschieber- (ab 10 m³/h) oder trockenverdichtende ölfreie Schraubenpumpen in Kombination mit Wälzkolbenpumpen (bis zu 2000 m³/h).

 

Pumpentemperatur

Hoch

Zyklusbetrieb

Mittel

Staub / Puder / Partikeln

Niedrig

Feuchtigkeit

Mittel