Ölgedichtete Vakuumlösungen für Standardeinsätze

Ölgedichtete Vakuumlösungen für Standardeinsätze

Ofenprozesse wie Härten, Tempern oder Glühen verursachen keine hohen Applikationsbelastungen für die Vakuumpumpen. Diese müssen lediglich die initiale Luftfüllung des Vakuumofen und die darin enthaltene Feuchtigkeit evakuieren. Dazu kommen nur noch kleinere Mengen an Unreinheiten, welche z.B. von den Isolationsmaterialien oder von der Produktoberfläche abgegeben werden.

Pumpsysteme auf Grundlage von ölgedichteten Drehschieberpumpen in Kombination mit Wälzkolbenpumpen sind der Industriestandard für alle Prozesse mit solch moderater Beanspruchung.

Anwenderbeispiel:
Härten und Tempern von Wellen und Getriebezahnrädern
Die Herausforderung der Anwendung ist gering, denn das Vakuumsystem
muss hauptsächlich den anfänglichen Luft- und Feuchtigkeitsgehalt des
Ofens sowie geringe Mengen von Verunreinigungen bewältigen.

Lösung:
RUTA-Pumpensystem mit Drehschieber-Vakuumpumpen der SOGEVAC-Modellreihe, kombiniert mit Wälzkolbenpumpen der RUVAC WA-, WS- oder WH-Baureihen.
Für diese Anwendung ist der Einsatz von ölgedichteten Drehschieberpumpen wirtschaftlich die beste Wahl, da die Pumpen keinen größeren Belastungen ausgesetzt sind. 
Für den Einsatz in Anwendungen mit höherer Partikelbelastung ist die
Kombination mit Staubfiltern sinnvoll.