Produkte Service Downloads Über uns Karriere News & Events
PET Extruder System

PET-Extruderentgasung

Spezialsysteme

Moderne Vakuumlösungen für die Extruderentgasung

Die PET-Extruderentgasung von Leybold bietet eine Vielzahl von Produkt- und Prozessvorteilen und wird mittlerweile in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt. Der Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass das Material recycelbar ist, aber es sind auch wirtschaftliche und materielle Kriterien im Spiel. 

Die Voraussetzungen dafür, dass dieser Thermoplast seine vollen Materialeigenschaften entfalten kann, stehen mit dem PET-Produktionsprozess in Verbindung.

Da unsere Kunden seit langem auf unsere Vakuumsysteme für die Extruderentgasung vertrauen, verfügen wir über einen großen Erfahrungsschatz in dieser Anwendung. Die Hersteller von PET-Extrudern profitieren von unseren effektiven Lösungen für einen effizienten Entgasungsprozess. Trockenlaufende mechanische Leybold Pumpen sind absolut zuverlässig und sorgen für eine lange Lebensdauer der Anlagen.

Extrusionssysteme werden zur Vorbereitung der thermoplastischen Schmelze bei der Produktion von Kunststoffkomponenten wie Fasern, Platten, Folien oder Rohren verwendet. Das Kunststoffrohmaterial (in der Regel Pellets oder Flaschenmahlgut) wird in Einzel- oder Doppelschneckenextrudern durch Hitze und Reibung zu einer viskosen Flüssigkeit geschmolzen. 

Vorteile für den Anwender

Stabile, gleichbleibende Vakuumversorgung

Das Vakuumniveau ist unabhängig von der Umgebungsluft- oder Wassertemperatur

Der Druck am Entlüftungs-/Entgasungsdom kann geregelt werden

Minimierter Wartungs- und Servicebedarf

Die Wartung wird auf eine regelmäßige Reinigung parallel zur Reinigung der Extrusionswerkzeuge reduziert

Eine vollständige Wartung (einschl. Reinigung der Pumpe) kann von einem geschulten Benutzer durchgeführt werden

Sicheres Systemdesign, selbst bei vorhersehbarem Fehlgebrauch

Im schlimmsten Fall bilden sich in Pumpen und Systemkomponenten Ablagerungen

Das einfache Wartungskonzept ermöglicht dem Benutzer, sich unabhängig von einem externen Service selbst zu helfen

Flexible Verwendung, auch für andere Polymere bei Mehrzweck-Extrusionssystemen

Das steigende Umweltbewusstsein und der vermehrte Einsatz von recyceltem PET führen zu stetig wachsenden Anforderungen an Entgasungssysteme und die dafür eingesetzten Vakuumsysteme. Um den Wartungsbedarf zu minimieren, verwenden wir trockenlaufende Pumpen, die keine Betriebsmedien benötigen. Unsere Vakuumlösungen für die Entgasung von Extrudern sind so konzipiert, dass sie eine überdurchschnittlich lange Lebensdauer erreichen.

Der Einsatz von Standardpumpen in verschiedenen Kombinationen ermöglicht uns daher, die höchsten Anforderungen zu niedrigen Kosten zu erfüllen. Dabei berücksichtigen wir die Ausgangssituation des Kunden, nämlich die Möglichkeit, die Reinigungsarbeiten intern durchzuführen. Durch den Einsatz trockenlaufender Vorvakuumpumpen mit abnehmbarer Pumpenkammer können wir dies in benutzerfreundlicher Form bereitstellen.

Während der PET-Entgasung werden erhebliche Mengen an Dämpfen (Wasser, organische Lösungsmittel, Monomere, Oligomere), aber auch Pigmentpartikel oder erstarrte Schmelze aus dem Extruder abgesaugt, die dann ins Vakuumsystem gelangen. Diese Dämpfe könnten kondensieren und schließlich in den Vakuumpumpen polymerisieren. Das Leybold-Vakuumsystem für die Extruderentgasung ist so konzipiert, dass es diesen Herausforderungen standhält.

Die Leybold SCREWLINE-Vakuumpumpe ist eine Hochleistungspumpe, die auch unter schwierigen Bedingungen arbeiten kann. Dies ermöglicht die Konstruktion eines Vakuumsystem, das nur mit einem Grobpartikelabscheider vor den Vakuumpumpen arbeitet. Alle aus dem Extruder abgesaugten Gase und Dämpfe können von den Vakuumpumpen aufgenommen werden.

Unsere Vakuumsysteme für die PET-Extruderentgasung werden auch für die Extrusion anderer Polymere (z. B. PS oder PLA) eingesetzt. Beide Pumpen werden mit einer Frequenzsteuerung betrieben, die eine Druckregelung selbst bei einem Druck von 50 mbar ermöglicht. Bei hohem Druck ist die Rootspumpe meist nicht erforderlich und könnte umgangen werden. Zur Optimierung des Systembetriebs bei Mehrzweck-Extrusionssystemen könnte eine solche Bypass-Leitung in das Systemdesign aufgenommen werden.

Die Wartungsintervalle bei Vakuumsystemen für PET-Extruder entsprechen den typischen Kampagnenlängen von vier bis sechs Wochen, der längsten Betriebszeit der Produktionslinie. Die Wartung des Vakuumsystems kann parallel zur Wartung des Extruders (Extrusionswerkzeugs) eingeplant werden.

Contact Leybold

Sprechen wir darüber

Bei uns steht Kundennähe im Fokus. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen haben.