Bei einflutiger Anordnung werden damit Saugvermögen von 250 bis 16 000 m3/h realisiert. Größere Saugvermögen lassen sich durch die Parallelanordnung von Pumpen erzielen. Die erreichbaren Arbeitsdrücke werden durch die Anzahl der Pumpstufen oder parallele Pumpsysteme bestimmt.