Raumfahrtmissionen, wissenschaftliche oder kommerzielle Satelliten, Raumforschungsprojekte wie die Rosetta-Mission der ESA oder der Rover der NASA-Marsexpedition haben etwas gemeinsam: Sie können nur gelingen, wenn zuvor alle eingesetzten Werkstoffe, Komponenten und Baugruppen erfolgreich unter Hochvakuum- und Ultrahochvakuum-Bedingungen getestet wurden. Ein Beispiel ist die Simulation des Wiedereintritts von Raumfähren in die Erdatmosphäre oder auch zum Simulieren und Testen von Triebwerken.

Die dafür notwendigen experimentellen Kammersysteme zur Herstellung der Weltraumbedingungen im Vakuum existieren in allen Größen: von wenigen Litern zum Testen kleiner Objekte wie Leiterplatten bis hin zu mehreren tausend Kubikmetern für den Nachweis der Raumfahrttauglichkeit ganzer Raumschiffe. LEYBOLD bietet dafür betriebsfertige Systemlösungen mit integrierten Vorvakuum- und Hochvakuumpumpen – individuell zugeschnitten auf die jeweiligen Anforderungen.