Für die Ermittlung der Gesamtleckrate eines Prüflings gleicht die Prüfanordnung grundsätzlich der lokalen Lecksuche. Es müssen nur einige Anpassungen des Aufbaus vorgenommen werden: So ist der Prüfling in der kundenspezifischen Sonderanfertigung zusätzlich von einer hermetisch abgeschlossenen Prüfkammer umgeben, die mit Testgas befüllt wird.

Im Gegensatz zur Standardmethode kommt bei dieser Anordnung die gesamte Oberfläche des Prüflings mit dem Gas in Berührung, so dass die Rate unabhängig von der Anzahl der Lecks gemessen wird.

Für den Prüfling wird dafür eigens ein Prüflingsadapter entwickelt. Diesen Aufsatz legen wir so aus, dass die Dichtheitsprüfungen der einzelnen Komponenten einfach, zuverlässig und in hoher Stückzahl durchgeführt werden können.

Um die technische und wirtschaftliche Realsierung Ihrer individuellen Prüfbedingungen sicherzustellen, stehen wir Ihnen bereits während der Kalkulations- und Planungsphase mit unserer ganzen Expertise zur Verfügung. Unser Leistungsspektrum umfasst dabei unter anderem Machbarkeitsstudien, die Ihre Entscheidung in Sachen Wirtschaftlichkeit und technische Realsierbarkeit untermauern. Dafür stehen Ihnen unsere Ansprechpartner weltweit jederzeit zur Verfügung. 

Da es heute aber nicht nur darum geht, Messungen vorzunehmen, sondern auch um die Dokumentation und Interpretation Ihrer Prüfungsergebnisse, sind wir auch in diesem Fall mit unserer umfangreichen Erfahrung der richtige Partner an Ihrer Seite.