Intelligente Technologie für die moderne Analytik

Vakuumtechnologie aus einer Hand

Geräuscharme, ölfreie Vakuumlösungen, Energieeffizienz und eine optimierte Datenevaluation sind die Anforderungen in der Analytik und der damit verbundenen Forschungs- und Laborumgebungen, wie zum Beispiel in der Massenspektrometrie. Herzstück der meisten Anlagen ist die Vakuumtechnologie, die die notwendigen Prozesse erst ermöglicht. Generell wenig beachtet, ist die richtige Wahl der Vakuumkomponenten jedoch ein wesentlicher Faktor für die Effizienz der laufenden Prozesse.

Vorvakuum – innovative Technologie hilft der Umwelt
Ölfreies Vakuum ist hier das Mittel der Wahl. Leybold bietet mit der ECODRY Serie eine saubere, kompakte und wartungsarme Pumpe an, wie sie in Analysen- oder Forschungslaboren gebraucht wird. Diese Pumpenklasse liegt exakt im Übergangsbereich zwischen kleinen Laborgeräten und großen Maschinen. Die bedeutendste Innovation liegt jedoch zweifellos in der Reduktion des Geräuschpegels: „Die Pumpe ist in ihren Bauformen kompakt, vibrationsarm, leistungsstark, einfach bedienbar und sehr leise“, Produktmanager Alexander Kaiser.

Die ECODRY plus wurde exakt entlang der Anforderungen an Systeme wie Massenspektrometer und Elektronenmikroskope entwickelt. Damit eignet sie sich auch für Großbeschleuniger, weil Verunreinigungen durch Staub oder Öl ausbleiben. Anwendern bietet sie ein hohes Maß an Komfort, Saugvermögensleistung und Flexibilität.

Ausgestattet mit zwei flexiblen Schnittstellen kann die Pumpe überdies ferngesteuert werden. Bei der Verwendung in kommerziellen Analyse-Systemen wird sie häufig in die Anlagensteuerung eingebunden und nach Bedarf gestartet, gestoppt, in der Geschwindigkeit variiert und auch überwacht.

Hochvakuum – Plug & Play Pumpstände
Die Geräte der TURBOLAB Serie sind Plug-and-Play-Hochvakuumpumpsysteme und bieten eine Vielzahl an Varianten: Die Systeme sind kompakt, vollständig zusammengebaut und können sofort in Betrieb genommen werden. Verschiedene Konfigurationen decken dabei die Vakuumanforderungen von Applikationen aus den F & E-Märkten und Analytik-Anwendungen ab. Durch das einzigartige ölfreie Hybridlager der TURBOVAC i/iX Turbopumpen sowie die Auswahlmöglichkeit verschiedener trocken-verdichtender Vorpumpen wird ein kohlenwasser-stofffreier Betrieb ermöglicht. Diese kompakten Pumpsysteme werden vollständig montiert und betriebsbereit ausgeliefert. Sie beinhalten eine Turbomolekularpumpe, eine Vorvakuumpumpe und ein innovatives TPU-Display-Anzeigegerät. Sowohl kompakte Tisch- aber auch mobile Cart-Varianten stehen zur Verfügung und bieten einen flexiblen und komfortablen Betrieb. Einbausätze für die variable Montage der Turbopumpe abseits des Pumpstandsgestells sind ebenfalls verfügbar.

Eine breite Palette von Zubehör, wie z.B. Sperrgas- und / oder Belüftungsventil, Vorvakuum-Sicherheitsventil, Kühleinheit, Heizband etc. erleichtert die Anpassung an individuelle Bedarfe.

Heutzutage sind Daten und deren korrekte Interpretation wesentliche Faktoren in der maschinenbasierten Forschung und Entwicklung, aber auch in der Fertigung. Daher ist die mit der Vakuumtechnologie verbundene Messtechnik für die Evaluierung der Prozesse in der Grundlagenforschung hin zum industriellen Herstellungsprozess wesentlich. Leybold bietet daher eine breite Produktpalette an Messgeräten, Sensoren und Bauteilen.

Messen – Analysieren - Optimieren
So können die TURBOLAB Systeme mit THERMOVAC TTR Vorvakuum Messgeräten und PENNINGVAC PTR Hochvakuum-Sensoren ausgestattet werden. Angeschlossene Sensoren werden erkannt und Druckmesswerte automatisch auf dem Display angezeigt.

Alle kritischen Parameter und Betriebszustände wie Fehler, Warnmeldungen, Frequenz, Temperatur etc. werden in einem internen Speicher auf der Grundlage eines Standardzeitintervalls automatisch aufgezeichnet und können vom Benutzer direkt vor Ort angepasst werden. Ein integrierter Webserver ermöglicht die Fernsteuerung, Überwachung und Konfiguration der TURBOLAB Geräte vom Mobilgerät aus oder über den Computer via Browser.

Ein volles Portfolio an Sensoren und Controllern macht die Messung und Steuerung von Prozessen einfach. Leybold bietet mit seinen Sensoren zur Vakuummessung in zahlreichen Anwendungen im Bereich von 2000 bis 10-12 mbar echte Innovationen.

Diese Messgeräte bieten höhere Präzision, einen erweiterten Messbereich, verbesserte Reproduzierbarkeit und Prozessstabilität. Sie ergänzen das Portfolio mit neuartigen Schnittstellen und zusätzlichen Bereichen für den Einsatz in Schleusenkammern.

Leybold bietet Sensoren unterschiedlicher Bauart mit eigenen charakteristischen Messbereichen an. Es wird zwischen direkten und indirekten Druckmessungen unterschieden. 
Diese gasartunabhängigen Vakuumsensoren decken Messungen direkt und mechanisch ab:

  • kapazitiven CERAVAC-Messgeräte und
  • kapazitive DI/DU- und Piezo-Drucksensoren

Die indirekte, gasartabhängige Druckmessung ist mit den Sensoren möglich

  • THERMOVAC, ein Wärmeleitfähigkeits-Vakuummessgerät nach Pirani
  • PENNINGVAC Kaltkathoden-Ionisations-Vakuummessgeräte nach dem Prinzip des umgekehrten Magnetrons.
  • IONIVAC Heißkathoden-Ionisations-Vakuummessgeräte nach Bayard-Alpert

Die Controller der Serie Graphix und Display runden das Zubehörsortiment ab.

 

 

 

 

 

 

 

Leybold bietet aus einer Hand von der Beratung bis zu After Sales Optionen alles, was den Kunden bei der Erreichung seiner Ziele unterstützt.