VOD Prozess

Die Vakuumentkohlung erfordert ein Vakuumsystem welches in der Lage ist kontinuierlich bei einem hohen Ansaugdruck im Bereich von ca. 50-200 mbar zu arbeiten und welches dabei ein sehr hohes Saugvermögen von typischerweise 5.000 m³/h bis 20.000 m³/h zur Verfügung stellen muss.
Während der Sauerstoffblasphase entstehen auch extrem hohe Staubmengen, es ist auch möglich, dass hohe Anteile an nicht abreagiertem Sauerstoff gefördert werden müssen.
Nach dem Entkohlungsschritt folgt immer ein Vakuumentgasungsschritt (VD) bei einem Ansaugdruck von ca. 0,67 mbar mit einem typischen Saugvermögensbedarf zwischen 50.000 m³/h und 250.000 m³/h.